netzhorst.de

Forum für Präsenz

Unser Konzept integriert ziemlich gut, und teilweise ist es ganz praktisch.

Wer schreibt hier?

Fundbüro

Suche


« Sack Reis in China nicht umgefallen | Home

NH bietet CD mit brisanten Daten an

Von bs | 13.Februar 2010

Genf/ Berlin. Die netzhorst steigt in den derzeit stark wachsenden Handel mit brisanten Daten fragwürdiger Herkunft ein. Anders als die Masse der Mitbewerber werde man sich aber nicht auf die Bankdaten mutmasslicher Steuerflüchtlinge konzentrieren, sagte Superminister Kuczynski bei der Vorstellung eines Prototypen im Schweizer netzhorst-Büro. Man habe weit Brisanteres zu bieten. Nähere Angaben zur Herkunft und Natur der Daten wollte Kuczynski nicht machen. Spekulationen, es handle sich bei dem brisanten Material lediglich um das Mitgliederverzeichnis des Kleingartenvereins in Wanne-Eickel, in dem Kuczynski eine Laube betreibt, trat er jedoch entschieden entgegen.
Die netzhorst hat die brisante CD zunächst exklusiv dem Bundes­finanz­ministerium und den Finanzministerien der deutschen Bundesländer angeboten. Zum Kaufpreis wollte sich Produktionsleiter Kucynski nicht äussern. “Ich kann Ihnen aber versichern, das Ding ist sein Geld wert. Wir verwenden ausschliesslich Markenrohlinge.”
Die Berichterstattung wird fortgesetzt.

Topics: Sonstiges |

Kommentare